So wird der Sonderbau 2 aussehen

Am 20.2.2018 wurde der Presse auf dem Priwall der Sonderbau 2 in seiner neuen Form präsentiert. Eingeladen hatte dazu der Investor Sven Hollesen. Als Vertreter der Hansestadt Lübeck war Karsten Schröder, Leiter des Bereichs Stadtplanung und Bauordnung vor Ort. Georg Konermann vom beteiligten Architekturbüro Konermann Sigmund Architekten mit Sitz in Hamburg und Lübeck unterstützte die Präsentation.


Nachdem der ursprüngliche Entwurf des Sonderbaus 2 in seiner Funktion als Mikrobrauerei wegen extrem hoher Tiefgründungskosten nicht umgesetzt werden konnte, wurde ein neues sogenanntes Craft Beer Konzept mit alten aufgestapelten Schiffscontainern von Konermann Sigmund Architekten entworfen. Dieser Vorschlag wurde aber vom Gestaltungsbeirat der Hansestadt Lübeck ausdrücklich abgelehnt. Daraufhin musste ein zweites Mal umgeplant werden. Der neue Sonderbau umfasst nun zwei einzeln stehende Gebäude, die wie auch die anderen Sonderbauten mit rötlich gefaltetem Blech verkleidet sind. In diesen beiden Gebäuden befinden sich nun acht exklusive Ferienwohnungen und Gewerbeflächen. Die Fläche dazwischen wird als lockere Außengastronomie/ Biergarten in Hanglage geplant - ein idealer Platz direkt am Wasser mit garantierter Sonnenuntergangsromantik.